Niemals allein!


Niemals allein!

Neulich habe ich mir ein ganzes Wochenende frei genommen von all den Dingen, die ich normalerweise so tue. Ich bin mit dem Auto für ungefähr 4 Stunden in den Süden Australiens gefahren. In den Tagen zuvor ging es mir geistlich, körperlich und emotional nicht wirklich gut. Ich hatte das Gefühl, ich müsse dem Alltag einfach mal entfliehen. Nicht, weil ich vor den Herausforderungen davon laufen wollte, sondern um ein bisschen Ruhe und Erholung zu bekommen und vor allem um etwas Zeit mit Gott zu verbringen.

Manchmal gehen wir im Leben durch Zeiten, in denen wir uns ganz allein fühlen oder wir suchen nach festeren Freundschaften bzw. Beziehungen. Wenn wir nach Beziehungen suchen, nur, um nicht mehr alleine zu sein, realisieren wir erst, dass das auch nicht wirklich hilft.

Gab es jemals eine Zeit, in der Du Dich allein gelassen gefühlt hast oder sogar übersehen, weil Du versuchtest, eine Leere auszufüllen, aber das nicht konntest? In unserer westlichen Kultur sehen wir Einsamkeit oder allein sein oft als etwas Negatives. Als ein menschenliebender introvertierter Mensch liebe ich es, mit Menschen unterwegs zu sein, aber benötige genauso meine Alleinzeit während der Woche. Ich stimme dem negativen Bild also nicht zu! Ich glaube, dass jedes Mal, wenn wir allein sind, Gott uns näher zu sich heran zieht, damit er noch mehr in uns arbeiten kann. Ja, wir sind geschaffen für Beziehungen, aber alleine Zeit zu verbringen ist genauso wertvoll! Lasst uns einmal auf die Lebensgeschichte Elijahs schauen. Einige sagen, dass Elijah einer der bedeutendsten Propheten war, wofür auch immer er gebetet hat geschah und was auch immer er sagte wurde getan. Ahab war ein großer König und hatte zu seiner Zeit sehr viel Einfluss. 

Elijah wurde in der Gegenwart Ahab’s zu dessen Konkurrenten. Dadurch wurde Elijah bekannt und die Menschen schauten zu ihm auf.

Dennoch schickte Gott Elijah nicht zu den Menschen als einn Prophet, sondern erst einmal fort von ihnen zu einem Bach namens Krit, wie es im 1.Könige 17,2-3 heißt: „Da kam das Wort des HERRN zu ihm: Geh weg von hier und wende Dich nach Osten und verbirg Dich am Bach Krit, der zum Jordan fließt.“ (Luther 2017)

Am Bach Kris lehrte Gott Elijah den Wert eines Lebens im Verborgenen. Gott wollte ihn dort ganz allein begegnen, nur er und Elijah. Wir müssen also nicht überrascht sein darüber, wenn Gott manchmal zu uns sagt: „Mein Sohn/ meine Tochter, im Moment hast Du genug vom öffentlichen, stressvollen, hart arbeitenden, enttäuschenden und hoffnungslosen Leben. Geh ins Verborgene und verbringe Zeit mit mir. Ich bin der Eine, der Dir geben kann wonach Du wirklich suchst!“ 

Wir denken oftmals, dass wenn wir allein sind, wir allein sind. Aber das ist nicht wahr! Es mag vielleicht im Körperlichen wahr sein aber nicht im Geistlichen! Das ist genau die Zeit, in der Gott nur mir Dir sein möchte – ohne irgendjemand anderen oder irgendetwas um Dich herum, was die Zeit mit Dir stören könnte! 

Hier sind drei Dinge, die ich gut finde, wenn ich über das Alleinsein nachdenke:

1. Wenn du allein bist…

Gott möchte Dich vor etwas bewahren, dass Dich von seiner Bestimmung für Dich weg führt!

Im Johannesevangelium 6 lesen wir darüber wie Jesus 5000 Menschen zu essen gab. In Wirklichkeit waren es wahrscheinlich sogar 15000 Menschen, wenn man die Frauen und Kinder mit einrechnet! Nachdem Jesus dieses Wunder vollbrachte, tut er etwas, dass uns überrascht. In den Versen 14 und 15: „Als die Leute begriffen, was für ein Wunder Jesus getan hatte, sagten sie: »Das ist wirklich der Prophet, ´von dem es heißt, dass` er in die Welt kommen soll!« Jesus wusste, dass sie als nächstes kommen und versuchen würden, ihn mit Gewalt zum König zu machen. Deshalb zog er sich wieder auf den Berg zurück, um allein zu sein.“ (NGÜ)

In unserem Leben sind wir oft von außen dazu gezwungen, das Eine oder das Andere zu tun oder jemand sagt uns, was wir zu tun haben oder welchen Weg wir einschlagen sollen, um unser Potential im Leben zu erreichen! Jesus kannte die Kraft des Rückzugs, als er kurz davor stand, von den Menschenmengen dazu gezwungen zu werden ihr König zu sein, was nicht sein Ziel war und wozu er nicht bereit war. Anstatt darauf zu hören, was andere ihm sagen wollten, zog er sich in die Einsamkeit zurück, um mit Gott Zeit zu verbringen und um die richtige Perspektive zu bekommen!

Frage: Lässt Du Dich davon beeinflussen, was andere Dir sagen oder davon, was Gott über Dich sagt?

2. Wenn du allein bist…

Gott möchte Dich im Gebet leiten, auch und gerade dann, wenn Du beschäftigt und gestresst bist!

Ein weiteres Wunder, dass Jesus vollbrachte, finden wir in Lukas 5, 12-16 und wir wissen ja schon, dass er immer in die richtige Richtung lief. Nachdem das Wunder also geschehen war, kommen wir in den Versen 15 und 16 lesen: „Jesus wurde immer bekannter; die Menschen strömten in Scharen herbei, um ihn zu hören und von ihren Krankheiten geheilt zu werden. Er aber zog sich in die Einsamkeit zurück, um zu beten.“ (NGÜ)

In unserer heutigen Welt brauchen wir nicht lange zu suchen, um unsere Beschäftigungen zu sehen. Beschäftigt zu sein ist etwas tolles, das uns zeigt, dass wir in unserem Leben die Gnade empfangen haben, eine Schule besuchen zu können oder zur Arbeit gehen zu können, etwas zu leiten oder auch Eltern zu sein. Aber diese Beschäftigung kann auch dazu führen, dass wir unser Leben zerstören. Genauso wie Jesus sich immer wieder aus seinem beschäftigtem Leben zurückgezogen hat, sollten auch wir uns die Zeit des Rückzugs nehmen! Schlussendlich sollte unsere Verbindung zu Gott immer vor unserer Beschäftigung kommen, denn Gott ist ein Gott der nach einer Beziehung mit ihm sucht und nicht nach dem was wir tun!

Frage: Ist Dein Leben von Deiner Beschäftigung bestimmt oder durch Gebete? 

3. Wenn du allein bist…

Gott bereitet Dich auf die nächste Zeit, die vor Dir liegt, vor! Die Geschichte im Markusevangelium Kapitel 14 zeigt uns besonders schön, wie Jesus sich im Garten Gethsemane in die Stille mit Gott zurückzieht. Hier wurde er auf seine nächste Mission vorbereitet, welche sein Tod am Kreuz war für uns, damit wir frei von Sünden sein können! Jesus nahm 3 Menschen mit ihm in die Stille, Petrus, dessen Name „Sein und Gesetz“ bedeutet. Dann Johannes, dessen Name genauso wie Jakobus „Zulieferer“ bedeutet und Johannes, dessen Name „Gott ist gnädig“ bedeutet.

Einfach gesagt ist Jesus an diesen einsamen Platz gegangen und hat diese 3 Menschen aus einem bestimmten Grund mitgenommen. Dieser Grund war, ihn daran zu erinnern, dass es sein Auftrag war, das Gesetz mit Gnade zu ersetzen! Ich glaube, dass die Zeit des Alleinseins, wenn Gott uns auffordert der Beschäftigung unseres alltäglichen Lebens zu entziehen, er dazu nutzt, uns auf etwas Großes vorzubereiten. Etwas, das wir uns nicht vorstellen können! So wie im Leben Jesu möchte Gott, dass auch wir unsere Mission erfüllen und unsere Bestimmung im Leben finden. Aber diese werden wir nur finden, wenn wir uns auf ihn konzentrieren und Zeit mit ihm allein verbringen.

Frage: Hast Du schon Zeit allein mit Gott verbracht und Dich aus Deinem alltäglichen Leben zurückgezogen, um Dein Leben zu erfrischen?

Ich hoffe, dieser Blog hat Dich inspiriert und Dir beim Lesen ein wenig Weisheit gegeben! Lasst uns nie vergessen, wie wichtig es ist, Zeit in Gottes Gegenwart zu verbringen und lasst uns ihn zu der wichtigsten Quelle werden für das, was wir wirklich im Leben benötigen! Gott ist treu und wenn er in unserer Seele regiert, wirst Du niemals allein sein, egal durch welche Lebensumstände Du auch gerade gehen mögest!

Vielen lieben Dank, dass Du diesen Blog gelesen hast! Wenn es irgendetwas gibt, mit dem ich Dir helfen kann, schick mir einfach eine Nachricht. Ich würde mich freuen, von Dir zu hören!

Liebe Grüße! Nathanael!

#NeverAlone #blog5 #itsallaboutHim


References:
[1] “BlueletterBible“ “Coomentaries“ “David Guzik“ “1.Kings 17:“ “2.2“ https://www.blueletterbible.org/Comm/guzik_david/StudyGuide_1Ki/1Ki_17.cfm
[2] “YouVerison Bible App““Day by Day by Billy Graham““Day 65”
[3] “The City““Nights of Generosity““John Gray““From here to There“ “Min. 35-36“ http://thecity.org/message/from_here_to_there
[4] “Picture“ “https://www.google.com.au/search?q=never+alone&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjet_jB5uLMAhVKGZQKHcaHCX0Q_AUICCgC&biw=1371&bih=630&dpr=0.9#imgrc=77ZJgVsz7QcRAM%3A“

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll to Top